Tumblr statt Facebook? Bild statt Text?

Und wenn ja, was bedeutet das für die Bildung? Diese Frage sollten sich Lehrerinnen und Lehrer bald stellen. Während die meisten Lehrerinnen und Lehrer nach unserer Beobachtung noch mit Facebook fremdeln, könnte der große Boom dieses Sozialen Netzwerkes schon im Abklingen sein. Hintergrund sind die durchaus unterschiedlichen Nutzergewohnheiten verschiedener Altersgruppen. Die ältere Generation sucht vorwiegend Informationen und Artikel, sprich Text. Die unter 18jährigen suchen dagegen vor allem nach Bildern und Videos, nach visuellen Inhalten. Letztere Altersgruppe wird aber das Nutzerverhalten bestimmen. Darauf weist der einflussreiche Blog FUTUREBIZ hin.

Fotos und Videos bietet auch Facebook. Auch! Netzwerke wie insbesondere der Microbloggingdienst Tumblr stellen aber vor allem Fotos in den Mittelpunkt. Die Betonung liegt auf „vor allem“. Das gilt noch mehr für Pinterest, dessen deutsches Pendant Pinspire und ähnliche Dienste. Die Hauptnutzergruppe von Tumblr ist zwischen 13 und 22 Jahren alt. Umgekehrt liegt in den USA in der Altersgrupp 13 bis 18 Jahre die Nutzung von Tumblr noch vor der von Facebook. Pinterest galt im letzten Jahr als das bisher am rasantesten wachsende Soziale Netzwerk. Es scheint eine Frage der Zeit zu sein, bis die Nutzungsgewohnheiten in Deutschland denen in den USA folgen.

Was aber bedeutet das für die Bildung, wenn die schon knappen textlichen Äußerungen auf Facebook, Google+ und Twitter auf die Weitergabe von visuellen Darstellungen reduziert werden? Wird es noch schwerer, Schreiben und Lesen auf einem akzeptablen Niveau zu vermitteln? Immerhin können schon jetzt viele Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse kaum einen Satz vollständig oder gar fehlerfrei schreiben. Ist es eine Chance, schließlich sagt ein Foto mehr als tausend Worte? Besteht die Hoffnung, die Schülerinnen und Schüler dort abzuholen, wo sie sind? Wie müsste ein entsprechender Unterricht aufgebaut werden?

Wir haben auf diese Fragen keine Antworten. Doch wir wollen hiermit auf das Problem aufmerksam machen. Wir freuen uns auf Rückmeldungen!

Werbeanzeigen

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s